StraßenRaumHock 2017 auf der Jesinger Hauptstraße

-image-

Der StraßenRaumHock2017 war eine tolle Veranstaltung: Über 200 Menschen waren unterwegs auf der befreiten Jesinger Hauptstraße vor und neben dem Gasthaus Löwen, beinahe 30 Kinder konnten sich auf der Straße austoben, Ideen für die Zeit „danach“ wurden gesammelt - und das alles bei bestem Wetter und in bester Laune.

Herzlichen Dank allen Aktiven, allen Mithelfern, dem Krankenpflegeverein und dem Wirtshaus-Team mit Willi Sattler. Ein herzliches Dankeschön den betroffenen Anwohnern, Nachbarn und Autofahrern für ihr Verständnis.

Glückauf: Nach den Informationen aus den Ministerien sieht es nicht schlecht aus mit dem Tunnel. Unterjesingen kann bald durchatmen. Und dann wie in den letzten Tagen öfter auf der Straße feiern.

(näheres unter Presse/Trasse)

 
 
Originale Einladung:

StraßenRaumHock 2017: Wie schön könnte es sein, auf der Jesinger Hauptstraße spazieren zu gehen, sich mit Freunden zu treffen und einen Kaffee gemeinsam zu trinken? Wie gut könnte die Luft sein, wenn nur noch wenige Fahrzeuge die Straße nutzen? Wie angenehm könnte man sich sogar "über die Straße" unterhalten? Um die neue Gestaltung des alten Straßenraumes einmal anzudenken, Ideen aufzuzeigen und Vorschläge zu machen, wie es nach dem Bau der Südtunnellösung weitergeht lädt der Verein ein zu einem "Hock" direkt auf der Jesinger Hauptstraße nebst workshops zur Zukunftsplanung am Samstag, den 2. September 2017 von 17.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Extra dafür ist die Jesinger Hauptstraße zwischen Einmündung Rottenburger Straße und Weinsteige von 11 Uhr bis 23 Uhr komplett gesperrt. Besonders Kinder sind willkommen und können den zurückgewonnenen Straßenraum neu mitgestalten. Die Bewirtung auch im Zelt auf der Straße übernimmt Willi Sattler mit dem Gasthof Löwen.